Juni 2017


Photo: Alfred Altersberger, Landesschulinspektor für die LW Fachschulen, St. Andrä-Direktor Johann Muggi, Landesrat Christian Benger und der Leiter der Agrarabteilung des Landes, Gerhard Hoffer Agrarreferat fördert 197.000 Euro Investition in der landwirtschaftlichen Fachschule St. Andrä. Maschinenhalle für Geräte, für Unterricht und Übungsmöglichkeiten wird errichtet, Baustart im Herbst.

Klagenfurt 26.06.2017 – In der Landwirtschaftskammer Kärnten wurde die Charta für mehr Gleichberechtigung von Landesbäuerin KR Sabine Sternig und Präsident Johann Mößler unterzeichnet. Diese richtet sich an alle agrarischen Organisationen. Der Charta liegt das gemeinsame Bewusstsein zugrunde, dass Frauen und Männer unterschiedliche, aber gleichermaßen wertvolle Perspektiven einbringen und dass Regelungen auf Frauen und Männer verschiedene[…]

mehr lesen

Rasche Reaktion auf Trockenperiode, Grünbrachen als Futterflächen freigegeben Aufgrund der anhaltenden Trockenheit und Hitze werden in weiten Teilen Österreichs Ertragsausfälle in der Landwirtschaft befürchtet. Um die drohende Futtermittelknappheit zu verhindern, hat Bundesminister Andrä Rupprechter als Sofortmaßnahme veranlasst, dass sogenannte „Grünbrachen“ als Futterflächen freigegen werden. „Unsere Landwirtinnen und Landwirte stehen vor einer enormen Herausforderung. In dieser[…]

mehr lesen

Aktive Anreize für Bauen und Wohnen am Land setzen. Regionale Wirtschafts-kreisläufe durch mehr Holz am Bau und in der Energie stärken. „Wenn der ländliche Raum in Kärnten Zukunft haben soll, dann müssen alle Möglichkeiten genutzt werden. Das Wohnbauförderungsgesetz ist so eine Möglichkeit“, spricht sich LK-Präsident Johann Mößler für mehr Anreize zur Belebung des ländlichen Raums[…]

mehr lesen

Wann: Sonntag, 25. Juni  2017, von 9 Uhr bis 19 Uhr Wo:      Hans-Gasser-Platz in Villach Programmablauf: 9 Uhr Offizielle Eröffnung der Veranstaltung 11 Uhr ORF Radio Kärnten-Frühschoppen mit der Stadtkapelle Villach und dem Gailtaler 3Xang 12 Uhr Mittagspause 13 Uhr – 16 Uhr Vorstellung der Betriebe und Kochshows der Seminarbäuerinnen mit einem Produktbotschafter zu jeder[…]

mehr lesen

Kommentar KR Josef Fradler In Kärnten werden im Fall von Natura 2000 Äpfel und faule Birnen auf europäischer Ebene verglichen. Wir Bauern und Grundeigentümer, die sogenannten Erhalter unserer Kulturlandschaft, werden von der Europäischen Kommission „indirekt“ als Zerstörer der Natur bezeichnet. Die Europäische Kommission fordert eine massive Ausweitung der Natura 2000-Flächen. In Kärnten ist jedoch Grund[…]

mehr lesen