Aktuelles

Kärntner Jungbauernschaft wählt neuen Landesobmann

Der „Neue“ kommt aus dem Mölltal: Marcel Wernisch wurde einstimmig zum Nachfolger von Herwig Drießler gewählt.

Futtermittelspenden-Aktion „Kärntner Bauern helfen“ überaus erfolgreich angelaufen

Große Hilfsbereitschaft und Solidarität in der Bauernschaft, bereits über 120 Betriebe stellen Futtermittel zur Verfügung. LK Kärnten spendet selbst 10.000 Euro. Dringender Bedarf an Futtergetreide und Transporteuren, die sich ...

Aufruf zu Futtermittelspenden für vom Unwetter betroffene bäuerliche Betriebe

Zahlreiche Grünlandflächen und Futtermittelvorräte wurden während der heftigen Unwetter im Bezirk Villach Land zerstört. Unter hilfe@lk-kaernten.at können sich sowohl Betriebe, die Futtermittel spenden, als auch jene, die welche benötigen, ...

Wolfsjagd mit Nachtsichtgeräten: Vorstand der LK Kärnten überreicht Resolution an Landtag

Nachtsichtgeräte erhöhen die Chance auf einen Abschuss von Wölfen und leisten damit einen Beitrag zur Sicherheit. Novellierung des Jagdgesetzes soll noch vor der Sommerpause umgesetzt werden.

LK-Präsident Huber verlangt bessere Erzeugerpreise und Teuerungsausgleich

Weltmilchtag am 1. Juni. Explodierende Betriebsmittelkosten setzen Kärntens Milchbauern unter Druck. Anzahl der Milchviehbetriebe erneut gesunken.

Bauernbund-Präsident Georg Strasser gratuliert Norbert Totschnig

Bauernbund-Direktor folgt Elisabeth Köstinger als Landwirtschaftsminister.

Verpflichtende Herkunftskennzeichnung kommt

Entscheidender Schritt stärkt regionale Wertschöpfung

Gut zu wissen: Kindernest GmbH setzt Herkunftskennzeichnung auf Speisekarten um

Gesetzliche Herkunftskennzeichnung laut Regierungsprogramm lässt auf sich warten. Die Kindernest GmbH geht freiwillig voran und lobt die Herkunft von Milch, Fleisch und Eiern ab sofort transparent und nachvollziehbar auf ...

LK Kärnten fordert Maßnahmen gegen Preisexplosion bei Energie und agrarischen Betriebsmitteln

LK-Präsident Siegfried Huber: „Zu Beginn der Anbauzeit braucht es jetzt effektive und unbürokratische Hilfe.“

Almen: Respekt statt grenzenloser Freiheit

LK-Präsident Siegfried Huber mit einer Klarstellung zu irritierenden Aussagen von SPÖ-Klubobmann Seiser. Almen ‚gehören nicht allen‘, sondern sind Lebens- und Produktionsgrundlage für rund 4.000 bäuerliche Familien in Kärnten.

Stark für den ländlichen Raum

Wir machen uns als Interessensvertretung stark für Ihren Betrieb, die Zukunft des ländlichen Raumes und den Erhalt des Landes Kärnten als Kultur- und Lebensraum.


Service


Praktisches und Interessantes für das ganze Jahr

Grundsätze


Zukunft für den ländlichen Raum und die ländliche Wirtschaft